IT-Sicherheit für Kleinunternehmer [+12 Schritte Kurzleitfaden]

Crysafe IT-Sicherheit für Kleinunternehmer

Mehr IT-Sicherheit für Kleinunternehmer? Wir zeigen welche 12 Schritte Bestandteil unserer IT-Sicherheitsstrategie sind.

Einige Unternehmer kennen es: Sogenannte Phishing Mails, Probleme mit der Antiviren-Software oder wie sichere ich meine Daten. Dies sind nur einige Szenarien, welche zu Problemen führen können.

Dank des IT Spezialisten Marwin Hugger (Gründer von Crysafe) und seiner genialen Idee sind wir der Freiheit und dem selbstsicheren Umgang mit Datensicherheit und -schutz Schritt für Schritt näher gekommen. Marwin hat durch seine Ausbildung ein umfangreiches Wissen erlangt und sich als Ziel gesetzt dieses Wissen zu nutzen und Lösungen anzubieten.

Wir (das Team von Crysafe) als Unternehmer, haben sowohl gute als auch mal schlechte Erfahrungen im Umgang mit unseren IT Systemen gemacht. Durch die 360° Strategie wurden wir wachsamer und klarer im Umgang mit unseren Dateien. Wir haben erkannt, wie wir die Dienste von Google, Microsoft und Apple in Verbindung mit den richtigen Tools erfolgreich nutzen.

Was ist das Problem?

Das ist eine Frage, welche nicht ganz leicht zu beantworten ist, denn so einzigartig wie wir Menschen sind, so einzigartig sind auch die Probleme in der IT-Sicherheit. Einige Unternehmer haben bereits in einen Antivirenschutz investiert, ein Backup erstellt und alles auf einer Cloud abgelegt.


Hier fängt es schon beim Antivirenschutz an, dieser sogenannte Schutz dient nicht der Sicherheit ihrer Daten, sondern kann sogar noch zur Gefährdung ihrer Systeme führen.

Viel wichtiger ist:

  • Eine sichere Konfiguration des Betriebssystems
  • Die richtigen Einstellungen und Umgang mit z.B. Online-Konten
  • Das richtige Verhalten in gefährlichen Situationen

Antivirensoftware allein ist kein zuverlässiger Schutzschild

Kleinunternehmer sollten ihre IT-Sicherheit nicht auf Antivirensoftware fokussieren. Eines der großen Probleme bei Antivirensoftware ist die hohe Komplexität. Damit eine Antivirensoftware schützen kann, muss diese jegliche Aktivität auf dem Rechner überwachen können.

Um dies zu ermöglichen, muss die Software sehr stark in das Betriebssystem eingreifen und ist somit auch vollständig abhängig von diesem.

Sobald Änderungen am Betriebssystem vorgenommen werden (z.B. größere Betriebssystem-Updates), müssen die Entwickler der Antivirensoftware darauf reagieren. Nicht nur das. Teilweise verringert Antivirensoftware sogar die Sicherheit des Systems.

Wie Antivirensoftware den sicheren Email-Verkehr stört

Um beispielsweise schädliche Inhalte im Browser oder per E-Mail frühzeitig erkennen zu können, muss die Antivirensoftware die Transportverschlüsselung des E-Mail-Verkehrs herunterstufen oder teilweise ganz brechen. Aus mehr IT-Sicherheit für Kleinunternehmer entsteht dann ganz schnell weniger.

Unter anderem aus diesem Grund wird oft die Gestaltung vieler Antivirensoftware Produkte kritisiert.

Aus meiner Sicht ist es besonders wichtig, präventiv zu handeln und beispielsweise immer eine Sicherung der sensiblen Daten vorzuhalten, um im Notfall gerüstet zu sein.

Marwin Hugger

Die Antivirensoftware läuft den Problemen nur hinterher – sie erkennen Viren erst dann, wenn diese bereits im Umlauf sind und Schaden angerichtet haben.


IT-Sicherheit für Kleinunternehmer muss umfassender gedacht werden.


IT-Sicherheit für Kleinunternehmer: Datensicherung muss komfortabel und automatisiert ablaufen

Das Sichern von Daten ist ein weiteres großes Thema in der Unternehmerwelt.
Ob es kundenbezogene, steuerrechtliche oder private Daten sind. Wichtig ist, dass diese nicht für Außenstehende einsehbar und die Daten gesichert sind. Es gilt hier, die Privatsphäre aufzubauen, zu halten und die Daten vor Verlust zu schützen.

Hier bieten sich super Möglichkeiten, um auf bestehende und quelloffene Open-Source zu setzen. Unternehmenskritische Daten lassen sich so an einem sicheren Ort verschlüsselt in Kopie ablegen.

Während meiner Arbeit in einem kleinen Systemhaus bekam ich Einblicke in die häufigsten Probleme. Es wurden alle Dienstleistungen von der Beschaffung und Installation bis hin zur Konfiguration und Reparatur von IT-Systemen durchgeführt. Ein sehr häufiges Problem, mit dem wir konfrontiert wurden, war der Verlust von Daten auf IT-Systemen.

Marwin Hugger

Ein weiterer wichtiger Punkt – die Absicherung – läuft nach Einrichtung automatisch ab.

Für wen ist die 360° Strategie von Crysafe geeignet?

Diese Frage lässt sich mit einigen kurzen Worten gut beantworten.

Für erfolgreiche, auf Wachstum orientierte Unternehmer. Das Produkt bietet sich an bei einer Mitarbeiteranzahl von 1 bis 3 Personen. Es dient der sicheren Kommunikation untereinander, denn die Passwörter, Daten und Dokumente werden verschlüsselt abgelegt. Sie können in Verbindung mit schon vorhandenen Systemen von überall darauf zugreifen und alle sind immer auf dem aktuellen Stand.

Laptop anschalten-System hochfahren-Software einschalten – los gehts.

Welchen Mehrwert bietet die 360° Strategie von Crysafe?

Der Mehrwert welchen Sie durch das Produkt, unser 360° Crysafe Online Seminar erfahren, wird sie individueller und flexibler arbeiten lassen. Sie erkennen, wie sie mit sogenannten Open-Source-Software-Lösungen ihr System sehr gut absichern können. So ist aus unserer Sicht IT-Sicherheit für Kleinunternehmer einfach umsetzbar.


Open-Source Softwarelösungen werden meist von einer großen Community betreut, welche die Software oft in ihrer Freizeit entwickelt. Dementsprechend sind die Menschen hinter den Produkten hoch motiviert und mit Herzblut bei der Sache.

Marwin Hugger

Auch wir durften uns erst mal mit dem Thema Open-Source beschäftigen. Es ist eine großartige Idee und verschafft eine neue Art und Weise der Zusammenarbeit. Es bietet Freiräume und jeder der die entsprechenden Fachkenntnisse besitzt kann sich ein eigenes Bild von der Software verschaffen. Dies schafft Vertrauen.

Man könnte denken, dass die Bedienoberfläche für Anwender, welche keine Programmierkenntnisse mitbringen nicht gut zu nutzen ist. Dies können wir aus eigenen Erfahrungen revidieren und bestätigen, dass eine sehr gute Handhabung der Tools möglich ist.

Wie in der Unternehmensstruktur und im Leben gilt es auch hier:
Wachstum schafft Erfolg und Vertrauen.

12 Schritte Kurzleitfaden: Die 360° IT-Sicherheitsstrategie für Kleinunternehmer

Wichtig ist, durch eine alternative, ganzheitliche Vorgehensweise und mithilfe von Open-Source-Software, die IT-Sicherheit für Kleinunternehmer auf ein nächstes Level zu bringen. An diesem Kurzleitfaden können Sie sich einen Überblick über die Lektionen des Kurses verschaffen. So wird IT-Sicherheit für Kleinunternehmer realisierbar.

1. Werde ich auf die häufigsten Gefahren für meine IT-Sicherheit aufmerksam gemacht?

Ja. Sie lernen, auf welche Merkmale Sie bei der Benutzung des Internets und im Alltag achten sollten. Anhand einiger Beispielszenarien sensibilisieren wir Sie für gefährliche Situationen.

2. Wird die Absicherung meiner Computer oder Notebooks Bestandteil des 360° Online Seminars sein?

Ja. Wir zeigen Ihnen Maßnahmen, welche Sie ganz einfach umsetzen können, um die Sicherheit Ihres Computers oder Notebooks zu verbessern. Mit wenig Zeitaufwand und einfachen Maßnahmen können Sie bereits großes bewirken! Egal welches Betriebssystem – wir haben die richtige Lösung für Sie.

3. Erfahre ich auch, wie ich die IT-Sicherheit von Smartphones und Tablets erhöhe?

Auch das ist inklusive. Sicherheitsmaßnahmen auf Smartphones und Tablets werden oft vernachlässigt! Ein Smartphone oder Tablet stellt jedoch ein attraktives Ziel für Angreifer dar. Diese Geräte sind verhältnismäßig einfach zu kompromittieren und es befinden sich oft sehr vertrauliche Inhalte auf den Geräten. Erfahren Sie die einfach umzusetzenden Sicherheitsmaßnahmen in unserem Kurs.

4. Wie verschlüssele ich meine Daten und erstelle eine Datensicherung?

Verschlüsselte Datensicherung ist eines unserer Kernthemen. Eine funktionsfähige Datensicherung kann Gold wert sein! In unserem Kurs lernen Sie ein Open-Source-Tool kennen, mit dem Sie kostengünstig und mit wenig Zeitaufwand eine funktionsfähige und voll automatisierte Datensicherung einrichten können.

5. Wie steht es mit sicheren Passwörtern?

Das Thema Passwörter ist immer wieder Thema. Wir zeigen Ihnen wie sichere Passwörter aussehen und wie Sie diese richtig verwalten – alltagstauglich und einfach umzusetzen.

6. Erfahre ich, wie ich sicher im Internet surfe?

Absolut. Mit den richtigen Browser-Tools können Sie die Sicherheit beim surfen im Internet deutlich verbessern. Als Bonus stellen wir Ihnen einen Werbeblocker vor, damit Sie sich beim surfen auf das Wesentliche konzentrieren können.

7. Wird im 360° Online Seminar die Cloud-Sicherheit behandelt?

Ja. Die Cloud stellt uns vor große Herausforderungen was den Datenschutz und die Datensicherheit anbelangt. Trotzdem wollen wir die vielen Vorteile der Cloud nicht mehr missen. Wir stellen Ihnen ein Open-Source-Tool vor, mit dem Sie die Sicherheit Ihrer Daten in der Cloud sehr stark verbessern können. Nehmen Sie den Schutz Ihrer Daten selbst in die Hand!

8. Ist sicheres Online-Banking ein Bestandteil des Online Seminars?

Ein wichtiger Aspekt und daher Kursinhalt. Jede Bank bietet unterschiedliche TAN-Verfahren zur Authentifizierung an. Jedes Verfahren hat Vor- und Nachteile im Hinblick auf die Sicherheit. Wir zeigen Ihnen, welches Verfahren Sie bei Ihrer Bank wählen sollten, um das höchste Maß an Sicherheit zu erreichen.    

9. Wie schütze ich meine Online-Accounts?

Facebook, Twitter, Instagram und Co. – diese Accounts stellen für viele Privatpersonen und Unternehmer einen wettbewerbs- und marktrelevanten Faktor dar. In unserem Kurs lernen Sie, wie Sie sich vor Angriffen auf diese Accounts schützen können.

10. Werde ich mein Netzwerk sicher konfigurieren können?

Ja. Immer mehr Geräte sind mit dem Internet verbunden (z.B. SmartHome Geräte). Wie Sie diese Geräte richtig in Ihr Netzwerk einbinden und wie Sie Ihren Router richtig konfigurieren, erfahren Sie in unserem Kurs.

11. Können Sie mir zeigen, wie ich sicher per E-Mail kommuniziere?

Ja, ein Muss aus unserer Sicht. Vertrauliche Dokumente werden auch heute noch oft per E-Mail ausgetauscht. Dabei sollte man auf eine starke Verschlüsselungsmethode setzen. Da die Einrichtung von Verschlüsselungssoftware oft umständlich ist und zu Problemen bei der Kommunikation führen kann, verzichten viele auf die Verschlüsselung von vertraulichen Dokumenten. Damit Sie nicht darauf verzichten müssen, zeigen wir Ihnen eine Methode, wie Sie ohne komplexe Zusatzsoftware Dokumente verschlüsselt versenden.

12. Ist Messenger Sicherheit Thema des 360° Online Seminars?

Ja. Je nach Zielgruppe und Anwendungsbereich empfehlen wir im Hinblick auf die Sicherheit unterschiedliche Messenger. Ob für die Kommunikation mit Familie und Freunden, die geschäftliche Kommunikation oder für investigativen Journalismus und Whistleblower – wir stellen Ihnen ihren optimalen Messenger vor.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on email
Email
Share on print
Print

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen